Lediglich eine Symbolleiste für den Microsoft Internet Explorer war
Alexa am Anfang. Später wurden die Funktionen mit der einer
Suchmaschine zusammengefasst. Der Fokus liegt auf der Qualität,
dem Traffic und die Links einer bestimmten Webseite auszuwerten.
Bewertet werden die Webseiten nach der Art ihrer Anwahl, ob diese
direkt oder über vergleichbare Seiten angewählt werden. Alexa
fungiert nicht als Suchmaschine, sondern als Datenbank, welche
Seiten listet, die zu der aktuellen Seite eine Beziehung haben oder
thematisch ähnlich sind.
Die festgestellten Besucherzahlen werden mit dem Alexa Rank
ausgewertet und es werden die 100 000 meistbesuchten Domains
ermittelt. Für werbetreibende Internetseiten ist der Rank sehr
interessant, da ein hoher Rank auf eine große Popularität hindeutet.
Ein Nachteil ist es, das nur die Informationen in die Bewertung
einfließen, die durch die automatisierte Beobachtung der Nutzer der
Symbolleiste gesammelt werden. Es ist eine nicht repräsentative
Stichprobe.
http://www.alexa.com

Der Datenschutzbeauftragte Bremen listet die Symbolleiste als
datenschutzverletzende Software, als Spyware, auf, welche dem
Serverdienst Informationen über die Internetnutzung von Web
Nutzern übermittelt. Webseiten mit an Datenschutz interessiertem
Publikum sind unterrepräsentiert, ähnlich dem hohen Anteil an
Open Source Nutzern.

Tagged with →  
Share →

One Response to Alexa Rank

  1. jessica sagt:

    jetzt verstehe ich auch warum meine Seite in letzter Zeit so eine Alexa-Performance hingelegt hat. Bestinmt nur aufgrund der Installation der Alexa Toolbar und das Suchen der eigenen Seite über die Toolbar. Der Alexa-Rank hat wahrscheinlich nur eine statistisch-relevante Bedeutung für die Top 100.000 weltweit. Für kleiner Webpräsenzen hat Alexa keine Bedeutung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.