http://www.google.com/intl/de/toolbar/ie/index.html
Die Google Toolbar wird vom Suchmaschinenbetreiber Google
kostenlos zur Verfügung gestellt und zwar für den Internetexplorer
von Microsoft und für den Firefox von Mozilla.
Es handelt sich um eine Symbolleiste für die genannten Browser.
Diese Leiste verfügt über verschiedene Funktionen.
Im Einzelnen sind das:
Die Google Websuche: Bei einer Eingabe in das Suchfeld startet
die Leiste Google mit dem eingegebenen Suchbegriff. Es erscheint
die Ergebnisliste zu den eingegebenen Schlüsselwörtern.
Über den Button Suche lassen sich zu den eingegebenen
Keywords die verschiedenen Suchdienste wie Bildersuche oder
Videosuche etc. aufrufen.
Einen sehr restriktiven PopUp Blocker, der viele Hintertüren, durch
die PopUps gelangen, schließt.
Die Site Suche, mit ihr lässt sich die geöffnete Webseite nach
Begriffen durchsuchen.
Der Page Rank Balken gibt den Page Rank zur aktuellen Webseite
an.
Mit dem Tool Seiteninfo werden viele Informationen zur aktuellen
Seite angezeigt, inklusive Backlinks, ähnliche Seiten oder
Cacheabbilder der Seite.

Weiter ist eine Hervorhebung enthalten, das heißt, die Suchbegriffe
werden auf der Seite farblich hervorgehoben.
Für die Formularfelder gibt es die Rechtschreibhilfe.
Eine Übersetzerfunktion, hiermit kann man einzelne Worte der
Seite übersetzen.
Sowie ein SideWiki / SearchWiki, hier kann der Nutzer die Seite
öffentlich kommentieren. Die Kommentare können aber
anschließend nicht kommentiert werden. Weiter gibt es in
Deutschland rechtliche Einschränkungen im Rahmen der
Störerhaftung.
Weiter gibt es noch die Funktion Autolink, die auf besondere Inhalte
mit Google eigenen Angeboten verlinkt.
Es bleibt anzumerken, dass die Toolbar auch Informationen an
Google über das Suchverhalten sendet. Das ist zwar gut für
Google, denn damit lassen sich die Suchprozesse optimieren.
Die meisten Funktionalitäten der Toolbar lassen sich auch anders
realisieren. Es ist zwar ein bequemes Tool, aber man legt mit der
Nutzung auch einen Teil seines eigenen Ichs offen.

Tagged with →  
Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.