Altes neu erfinden?

Es gibt wohl kaum ein anderes Shopsystem als den Ableger von os:commerce welches selber soviele Sprößlinge in Sachen Modifikation gebildet hat wie xt:commerce.  Da findet man Forks wie xtModified, selfcommerce, ecb, commerce:seo oder Gambio um nur die bekanntesten zu nennen. Allesamt haben sich Fehlerbereinigung, Usability sowie Seotauglichkeit auf die Fahne geschrieben. Da wandert der Content nach oben, es werden sagenhafte ultra-seo-hyper-css-Templates mit minimalen Codestrukturen angeboten. Zum Teil wird auch der Core umgebaut. Schließlich soll sich der Fork ja auch unterscheiden. Alles in Allem – schon mal dagewesen und meßbaren Erfolg sehe ich immer noch nicht. Es gibt durchaus Shops die sogar mit dem Sp. 1 laufen und seit Jahren erfolgreich im Netz stehen. Warum also Altes neu erfinden?

Tagged with →  
Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.